Studieren in Innsbruck

Studieren, Leben, feiern

Studieren in Innsbruck Erziehungswissenschaften

Bachelor löst Diplom in Österreich ab – in Innsbruck allerdings noch nicht

· Keine Kommentare

Österreichs Universitäten vermelden seit Einführung des Bachelorstudiums einen Rekord von 34.342 Studienabschlüssen im Vorjahr. Diplom- und Bachelorabschlüsse hielten sich noch kurz zuvor in der Waage. 2012 schlossen allerdings bereits mehr Studenten ihr Studium mit dem Bachelor als mit einem Magister oder Diplom ab. Auffallend ist der wachsende Anteil an Frauen. Schon im Jahr 2005/06 waren mehr als die Hälfte der Absolventen weiblich. Jüngste Zahlen verlauten einen weiteren Anstieg der Frauenquote.

Der neue Weg zum Universitätsabschluss

Nach veröffentlichten Zahlen des Wissenschaftsministeriums stieg die Anzahl der Studienabsolventen in Österreich seit 2005 um mehr als 60 %. Der explosionsartige Anstieg wird auf die hohe Zahl der Absolventen von Bachelorstudien zurückgeführt. Die neue dreigliedrige Studienform ermöglicht es, bereits nach drei Jahren mit dem Titel „Bachelor“ abzuschließen. Anschließend kann ein Master- und danach ein Doktoratsstudium (PhD) absolviert werden. Die alte Form des Diplomstudiums erfordert einen zeitlichen Aufwand von mindestens vier Jahren bis zum Abschluss als Magister oder Diplomingenieur. Studienabschlüsse dieser Art werden an Österreichs Universitäten zurzeit nur noch begrenzt angeboten. Trotz der nur noch wenigen Diplomstudiengänge wie z.B. Lehramt, Jus, Medizin, Theologie oder Pharmazie ist die Anzahl der Diplom-Abschlüsse aber kaum gesunken. Nach und nach laufen diese Studiengänge allerdings aus und folglich wird auch die Zahl der Diplomanden sinken.

Frauen im Vormarsch

Schon 2005 lag der Anteil von Frauen unter allen Studienabsolventen bei knapp mehr als der Hälfte. Mit der neuen dreigliedrigen Studienform Bachelor-Master-Doktor überstieg die Zahl im Vorjahr bereits weit die 50%-Marke. Im Unterschied zu den männlichen Kollegen schafften weibliche Studenten vor allem mehr Erstabschlüsse. Fast 60 % der Titel Bachelor, Master und Diplomingenieur gingen an weibliche Absolventen. Bei Abschlüssen von Master- oder Doktoratsstudien lagen nach Angaben des Wissenschaftsministeriums allerdings die Männer vorne. Und das nicht nur seit Einführung des Bachelorstudiums. Zeitunabhängig erlangten schon vor dem Jahr 2005 mehr Männer als Frauen die Doktorwürde und nutzten den Titel für eine Karriere in Wissenschaft und Forschung.

Universität Innsbruck: Abschlüsse 2011

Absolventen: 3.760 insgesamt
Bachelor: 1.225
Diplom: 2.003
Master: 273
Doktorad: 259

An der Universität Innsbruck dominiert noch der Diplomstudiengang. Grund hierfür sind die derzeit 19 Lehramtsstudiengänge, die nach wie vor als Diplomstudiengang angeboten werden.

Tags: Universität Innsbruck

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Nur Mut. Wir freuen uns über Deinen Kommentar ...

Hinterlasse ein Kommentar